Die Mesotherapie

 

Wirkungsweise der Mesotherapie

Das Zielorgan der Mesotherapie ist die Haut.

Der Begriff "Meso" leitet sich vom "Mesoderm" ab. Dies ist das mittlere der drei Keimblätter , die während der Embryogenese entsteht, was den Ursprung von Haut und Bindegewebe darstellt.

 

Das Besondere an der Mesotherapie ist, dass aufgrund des zum Einsatz kommenden Procain-Wirkstoffes der teilweise auch mit einem homöopathischen Mittel gemischt wird,  die Mikozirkulation des Blutes und des lymphatischen Systems am Ort des Geschehens angeregt.  Somit können Stoffe und Ablagerungen, die den Austausch im Zellstoffwechse blockieren, abtransportiert werden was zu einer raschen Verbesserung des Befindens beiträgt.

Die Mittel (sofern Procain beteiligt) werden oberflächlich in die Haut mit einer speziellen, sehr dünnen Nadel injeziert (Quaddeln). Andere homöopathische Mittel können auch subkutan (unter der Haut) am Ort der Beschwerden eingebracht werden. Durch Diffusion gelangen die Wirkstoffe dann zu den Stellen, die der Behandlung bedürfen.

Was ist Procain?

Procain ist allgemein als Lokalanästhetikum bekannt, dabei sind seine positiven Nebenwirkungen unglaublich zahlreich!

Procain wirkt schmerzhemmend

da es spannungsabhängige Natriumkanäle blockiert. Der Natriumeinstrom wird verhindert und die Reizweiterleitung ist blockiert.

Procain wirkt entzündungshemmend

Es senkt die Freisetzung pro-inflammatorischer Zytokine (Botenstoffe)

Procain wirkt gefäßerweiternd & durchblutungsfördernd

durch präkapillare Dilatation (Entspannung der kleinsten Blutgefäße) trägt es zur verbesserten Mikrozirkulation bei

Procain wirkt energiezuführend

Procain selbst ist eine zellaktive Substanz, die teilweise die Reparatur von Zellen fördern kann (Anti-Aging). Es aktiviert die Mitochondrien-Tätigkeit (Kraftwerke der Zelle) und steigert die ATP-Produktion (Energiegewinnung)

 

Vorteile dieser Art der Behandlung sind:

  • es wird wenig Wirkstoff eingesetzt
  • manche Beschwerden können bereits durch eine einzige Sitzung deutlich verbessert werden
  • und sie werden direkt am richtigen Ort eingesetzt. Der Wirkstoff muss sich also erst nicht den Weg durch den enterohepatischen Kreislauf (über den Verdauungstrakt) suchen

 

Die Mesotherapie enthält Elemente aus 

  • Akupunktur
  • Reflexzonen
  • Homöopathie
  • Neuraltherapie
  • Arzneitherapie

 

Die Wirkstoffe können je nach Bedarf eingesetzt werden. Je nach Indikation kann kann die Behandlung folgendermaßen wirken:

  • schmerzlindernd
  • antiinflammatorisch
  • spasmolytisch
  • mikrozirkulatorisch
  • neurodegenerativ
  • immunologisch

Wenn Sie unter Schmerzen leiden kann diese Art der Bahndlung  sehr hilfreich für Sie sein sein.

Sprechen Sie mich an!

 

Jetzt einen Beratungstermin anfragen

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen